Direkt zum Inhalt

Auswahlverfahren per Online-Test: Darauf solltest du vorbereitet sein

  • 02.11.2020

  • Category: Jobsuche

Einstellungstests sind nicht gerade beliebt unter Bewerbern. Allerdings kannst du bei der Einladung zu einem Auswahlverfahren sicher sein, dass du dich am richtigen Ort beworben hast. Denn alleine die hohe Konkurrenz beweist, dass es sich um einen beliebten Arbeitgeber handelt. Trotzdem ist ein Assessment immer mit hohem Druck verbunden, da du in kürzester Zeit beweisen musst, dass du fachlich und menschlich geeignet bist. Bei der Online-Variante des Einstellungstests fällt die persönliche Komponente zwar weg, aber auch hier musst du Allgemeinwissen, Sozialkompetenz und Fachwissen unter Beweis stellen. Der Online-Test ist daher ein beliebtes Tool, um aus einer Masse an Bewerbern den richtigen Pool der Kandidaten für die nächste Runde zu finden.

Auswahlverfahren per Online-Test Darauf solltest du vorbereitet sein1.png

Aber auch bei geografischen Distanzen oder Jobs , die du größtenteils von zuhause aus erledigst, müssen vorab deine Kenntnisse geprüft werden. Das kann zwar auch durch Probearbeiten, Zeugnisse und andere Referenzen geschehen, aber der Online-Test ist ein unabhängiges Tool, das schnell messbare Ergebnisse liefert. Für den Arbeitgeber ist ein solches Online-Auswahlverfahren daher zeitsparend, einfach umzusetzen und sehr aufschlussreich. Aber was bedeutet das für dich?

Welche Arten von Online-Tests gibt es? Musst du dich auf ein digitales Auswahlverfahren besonders vorbereiten? Welche Software brauchst du, um störungsfrei durch den Einstellungstest zu kommen? Gibt es Fehler, die dich den Job kosten können? Und wie geht es nach dem Online-Test weiter? Das alles sind Fragen, auf die du hier eine Antwort findest. So kannst du dich auch in Zeiten von Social Distancing auf die Suche nach dem nächsten Job machen und deine Fähigkeiten online unter Beweis stellen.

Online-Test – Das sind die Gründe

Warum eigentlich ein Online-Test? Würde es ein simpler Anruf nicht auch tun? Tatsächlich werden die Einstellungstests immer ausgefallener. Trotzdem hat die Verlagerung des Assessments in dein Wohnzimmer einige Vorteile – nicht nur für den Arbeitgeber. Warum du einer Einladung zum Online-Test in der Regel zustimmen solltest, zeigen dir die folgenden Punkte:

  • Verkürzung von Bewerbungsverfahren. Gerade bei einem hohen Bewerberaufkommen können persönliche Treffen das Ganze zu einer monatelangen Sache ausarten lassen. Das ist weder für dich noch für den Arbeitgeber vorteilhaft. Einfach die fünf Besten zum Vorstellungsgespräch  einladen, geht unter dem Strich schneller, ist fair und transparent.
  • Gleiche Chancen für alle. Bewerber lediglich wegen eines langen Lebenslaufes einzuladen, schließt von vornherein vielleicht geeignetere Kandidaten mit weniger Erfahrung aus. Durch einen Online-Test wird geprüft, wer wirklich über Fachwissen verfügt.
  • Verbesserung der Trefferquote. Fehlbesetzungen sind für jedes Unternehmen sehr negativ. Durch Online-Tests erhalten die Personaler vorab mehr Informationen, die es möglich machen, den Bewerber besser einzuordnen.

Wie du siehst, haben Online-Tests einige Vorteile, die nicht nur auf Arbeitgeberseite liegen. Aus diesem Grund lohnt es sich, ein solches Assessment-Verfahren gründlich vorzubereiten.

Auswahlverfahren per Online-Test Darauf solltest du vorbereitet sein2.png

Online-Auswahlverfahren – Welche Arten gibt es?

Generell gibt es Branchen wie Consulting, IT, Controlling oder Marketing, die Online-Tests als Standardrepertoire in ihrer Werkzeugkiste zur Personalgewinnung haben. Aber auch hier unterscheiden sich die online stattfindenden Assessments erheblich. Grundsätzlich lässt sich schwer voraussagen, was genau dich erwartet. Die folgenden Punkte geben dir trotzdem Aufschluss über die gängigsten Methoden.

  • Ganzheitliche Aufgabenstellungen. Multiple-Choice kann zwar auch vorkommen, wahrscheinlicher ist allerdings das Stellen einer kontextbezogenen Arbeitsaufgabe, wie sie auch im Job vorkommen kann.
  • Mechanisch-technisches Verständnis. Grundsätzlich sind Online-Tests selbsterklärend aufgebaut, trotzdem sollte eine gewisse Affinität vorhanden sein. Für technische Berufe ist Grundlagenwissen eine wichtige Voraussetzung.
  • Case-Study. Wie würdest du in einem konkreten Fall reagieren? Beim online-Assessment kann eine Situation simuliert werden, in der du die Entscheidungen triffst.
  • Rechtschreibfähigkeit. Im Eifer des Gefechts ist Rechtschreibung das Letzte, worauf du achtest? Besser nicht beim Einstellungstest!
  • Englischkenntnisse. Fremdsprachen werden in vielen Unternehmen in der Stellenbeschreibung vorausgesetzt. Das kann hervorragend bei einem Online-Test geprüft werden.
  • Allgemeinwissen. Die aktuelle politische Lage, wichtige Debatten, branchenspezifische Nachrichten: Spätestens zwei Wochen vor dem Online-Test solltest du mit der Recherche beginnen.

Diese Schwerpunkte werden in vielen Online-Tests abgefragt, wobei die jeweiligen Testverfahren vom Unternehmen gesteuert werden. In der Regel geht es aber schwerpunktmäßig nicht alleine um die Richtigkeit der Aufgabenlösung, sondern um den Lösungsweg.

Auswahlverfahren per Online-Test Darauf solltest du vorbereitet sein3.png

Online-Test vorbereiten in sieben Schritten

Auch wenn du jetzt weißt, warum so ein Online-Test eine Chance für dich ist und wenn du einen kleinen Überblick über die möglichen Inhalte hast: Wie bereitest du dich nun vor? Die folgenden sieben Punkte geben dir eine Schritt-für-Schritt Anleitung

#1 Zeit und Medium: Rahmenbedingungen kennen

Das Wichtigste zuerst: Sind die wichtigsten Punkte für den Online-Test auf beiden Seiten geklärt? Da dieses Verfahren meistens zeitgleich mit vielen anderen Kandidaten stattfindet, hat digitale Pünktlichkeit oberste Priorität.

#2 Software prüfen

Normalerweise kann fast jeder Rechner das Programm für den Online-Test aufrufen. Wenn du dir nicht sicher bist, solltest du besser im Vorhinein nachfragen und dir entsprechende Software online besorgen. Insbesondere bei einem kurzen persönlichen Interview sind eine funktionierende Kamera und ein gutes Mikrofon wichtig.

#3 Online-Tests üben

Es gibt zahlreiche Tests online, mit denen du deine Fähigkeiten prüfen kannst. Gerade im Bereich Allgemeinwissen, aber auch besonders bei Sprachkenntnissen kannst du so noch Lücken entdecken.

#4 Recherche zum Unternehmen

Beim Online-Assessment gibt es fast immer einen Teil, bei dem du dein Wissen über die Firma anwenden musst. Hier Fehler zu machen, kann sich sehr nachteilig auswirken. Der Besuch der Firmenhomepage ist daher ein wichtiger Bestandteil deiner Vorbereitung. Außerdem solltest du flüssig beantworten können, warum du genau dort arbeiten möchtest.

#5 Auffrischen von Grundlagenwissen

Der Besuch der Uni ist schon eine Weile her oder es geht um Fachwissen, dass du im ersten Semester hattest? Es lohnt sich immer, noch einmal die Grundlagen durchzuschauen. Wichtige Regeln, Grundsätze und Verhaltensmuster kommen garantiert im Online-Test an die Reihe.

#6 Hilfsmittel organisieren

Taschenrechner, Notizblock, Stifte oder auch das Handy: Es gibt ein paar Tools, die dir bei Online-Tests helfen. Meistens bekommst du auch ein paar Tage vor dem Termin eine Mail mit Instruktionen, die du unbedingt beachten solltest.

#7 Der perfekte Platz

Ein Online-Assessment erfordert volle Konzentration. Störungen durch Familienangehörige, klingelnde Telefone oder unangemeldeten Besuch solltest du unbedingt vermeiden. Aber auch die Umgebung beim Online-Test ist entscheidend: Ist ein kurzes digitales Gespräch eingeplant, sollte der Hintergrund deines Platzes möglichst neutral und professionell wirken.